Hallo Ihr Lieben,



ich hab mal was älteres ausgegraben :-)

Oh, oder hätte ich das jetzt nicht verraten sollen?!


Naja, Ihr könnt ja hier entscheiden, ob Ihr weitergucken wollt oder nicht *gg*


Es ist unschwer zu erkennen, dass die Karte zur Genesung verschenkt wurde. Das Motiv ist von Lili of the Valley und es ist einfach nur zuckersüß, wie ich finde.

Ihr könnt´s Euch ja mal anschauen...




 
 Hier mal die ganze Karte.

Ziemlich bunt...   Aber ich mag das und die Karte sollte ja auch die Stimmung heben *gg*


Ich hab viel gewischt, alle Kanten gnadenlos mit dem Paper Distresser bearbeitet und viele Faux Stiches, falsche Nähte gemalt.




Mal nur das Motiv.

Ich habe wie immer mit meinen Faber Castell "Albrecht Dürer" Aquarellstiften coloriert.
Allerdings greife ich auch alternativ zu Distress-Nachfüllern, wenn ich bei den 120 Farbstiften nicht das richtige finde *g*
So geschehen mit dem unschlagbaren rot "fired brick" (Kleid) und dem schwarz "black soot"(Schuhe).
Die Flasche und Teddys Jäckchen ist mit "peeled paint" bemalt.
 Die Distress sind eine echt tolle Ergänzung zu den Aquarellstiften, die mir manchmal schlichtweg zu pastellig wirken.





Und wie immer ein paar Close-ups...



Das Schildchen hab ich mir mit einem Eckenrunder selbst gestrickt. Noch Brads rein und untendrunter noch ein 3D Pad. So fiel es ein bisschen besser auf, auf dem unruhigen Papier...



Die Herzchen hab ich mit zwei unterschiedlichen Stanzergrößen  gemacht. Erst das Kleine ausstanzen und dann den Größeren noch mal über das "Loch" setzen. So bekommt man das "hohle" Herz.



Ich lieeeeebe diese Rosen. Die bekommt Ihr hier. Besonders mag ich dazu diese Blätter, die ich mit einem Stanzer mache, dann wische und in der Mitte leicht knicke. Dann sind die Röschen nicht so einsam *gg*




Hier muss man gaaaanz genau hinsehen... Ich hab das Pflaster auf Teddys Kopf noch mal seperat coloriert,  ausgeschnippelt und aufgeklebt. Dadurch wirkt es etwas erhaben... Könnt Ihr´s sehen?




Na? Habt Ihr bis hier unten durchgehalten? Echt?
Dann kann ich ja noch mehr "alte Schätzchen" von der Festplatte ausgraben *lach*



Ich wünsch Euch einen schönen Sonntag. Lasst Euch die Sonne auf den Bauch scheinen :-)

Liebe Grüße
Steffi

Hallihallo,

wie versprochen möchte ich Euch heute noch eine weitere recht schlichte Karte zeigen.

Für diese Karte hatte ich nicht viel Zeit, aber ich wollte unbedingt eine selbstgemachte Karte schaffen, weil meine Mom die zum Geburtstag bekommen sollte.

Und so hab ich wieder eine Nachtschicht eingelegt. 
Habt Ihr auch eine "kreative Zeit"?
Meine beginnt so gegen 22.30h. Bis es dann richtig "läuft" dauert es dann mitunter auch schon mal bis Mitternacht... So kann es also sein, dass ich bis zwei Uhr nachts wie festgetackert am Basteltisch sitze.

Bei so einer Aktion ist dann diese Karte mit Windrädchen entstanden.




Die kleinen Windräder stammen aus dem SU Set "Sweets for the sweet". Ich hab zuerst die Rädchen gestempelt, dann maskiert und danach die Stiele untendrunter in grau gestempelt.
Der Himmel ist mit Stempelfarbe und einer Schablone gewischt und das Gras ist mit einer Bordürenstanze von Martha Stewart gemacht und auch ein wenig gewischt.
Die kleinen Schmettis sind ebenfalls mit einem MS Stanzer gemacht. Diesmal hab ich mal auf die Steinchen verzichtet.
Dafür hat das ausgestanzte Windrad (Quickutz Die) ein besonders schönes Brad verpasst bekommen und wurde mit 3D Pads angebracht.



Hier noch ein Close-up.

Da kann man ganz gut sehen, dass das Papier selbst bestempelt ist. Ich hab mal wieder kein passendes Designpapier gefunden *lach*
Ausserdem ist es noch ordentlich mit Glimmer Mist "pearl" eingesprüht worden. Das Schimmern kann man auf dem Foto ein wenig erahnen.




Meine Mom hat sich über die Karte sehr gefreut. Jetzt möchte ich natürlich Eure Meinung wissen.
Gefällt sie Euch?


Ich wünsch Euch einen schönen Sonnentag!

Liebe Grüße
Steffi

Hallo Ihr Lieben,

ja wie? Schon wieder?

JAAA ! Hoffe, Ihr mögt noch *g*


Heute zeige ich Euch eine Bannercard. Die kleinen Wimpel wollte ich schon lange mal ausprobieren. Da kam mir der Geburtstag einer Freundin gerade recht, die die eher schlichten Karten bevorzugt.
Ihre erklärte Lieblingsfarbe ist türkis. Das machte mir die Farbwahl entsprechend leicht *lach*


Ich zeig sie Euch mal...


Mal in der Totalen.

Die Fähnchen hab ich mir selbst zurecht geschnippelt und den Zipfel mit einem quadratischen Stanzer hinbekommen. Alle Muster sind gestempelt. Ihr kennt ja meine (eher unfreiwillige) Abneigung gegen Designpapier *schmunzel*
Ich hab in jedes Wimpelchen mit einer winzig kleinen Lochzange an beiden Seiten ein Löchlein gestanzt und dann Scrapper´s Floss durchgezogen. Da mir Schleifchen an den Enden zuviel waren, hab ich die Papierschnur auch wieder durch Minilöcher in der Karte verschwinden lassen.




Und noch ein Close-up.

Hier kann man die 3D Pads erahnen, die unter den Wimpeln sitzen, damit die Karte nicht so platt daher kommt.
Auf Glitzer und Steinchen etc. hab ich ganz bewusst verzichtet, weil ich weiß, dass meine Freundin so´n Gedöns nicht so mag.
Ausserdem fand ich, dass die Karte, so wie sie jetzt ist, ganz komplett wirkte.



Ich bin immer wieder selbst überrascht, dass meine Karten oft in völlig unterschiedliche Richtungen gehen. Diese hier gefällt mir persönlich total gut und auch die Beschenkte war völlig aus dem Häuschen, weil ich ihren Geschmack voll getroffen hatte *freu*


Und Ihr? Gefällt sie Euch auch? 
Ich bin gespannt. Lasst es mich wissen.



Die Tage zeige ich Euch noch mal eine recht schlichte Karte. Bei der Schlagzahl gerade kann ich zwar nicht lange bleiben, aber ich bemüh mich die Postpausen nicht wieder so lange zu machen *gg*


Liebe Grüße
Steffi


Hallo Ihr Lieben,

na, das staunt Ihr - ich zeig Euch schon wieder was.

Diesmal ist es etwas eher ungewöhnliches, denn ich hatte den Auftrag ein Hochzeitsgeldgeschenkt zu gestalten mit der Vorgabe, dass der Bräutigam immer schon ein Segelschiff haben wollte.
Ahhhh ja...

Nachdem ich dann tagelang abgewogen habe, ob es Sinn macht sämtliche Spielwaren- und Dekoläden nach einem geeigneten und vor allem bezahlbaren Schiffsmodell abzuklappern, kam mir die zündende Idee mit dem Bilderrahmen.

Segelboot im Stempelfundus - kein Problem.
Passende maritime Stempel - kein Problem.
Bilderrahmen im Keller - auch kein Problem.

Prima, dachte ich, dann ran ans Werk.

Ich hab den Rahmen mit weißer Acrylfarbe so gewischt, dass es ein bisschen in Richtung shabby ging. Dann mit blauer Stempelfarbe bestempelt und gewischt und zum Schluss noch das Motiv prepariert, dass ich das Geld sichtbar in dem Rahmen unterbringen konnte.



Und das ist dabei raus gekommen:




Noch mal in ungefülltem Zustand. Ich hab die Segel ausgeschnitten und mit Geld hinterlegt. Damit der Rahmen aber immer noch schön aussieht, wenn man mit dem Inhalt das Sparschwein gefüttert hat, habe ich unter die Einlage mit dem Motiv noch ein weißes Papier gelegt.

Den Spruch hab ich damals für die Einladungskarten unserer Hochzeit machen lassen und ich mag ihn immer noch gern für Hochzeiten nutzen. Und in diesem speziellen Fall passte er ja perfekt zum maritimen Thema.




Und hier hab ich noch ein paar Close-up Fotos für Euch...




Wie gefällt Euch denn meine Lösung? Ich mochte das Ergebnis und das beschenkte Paar hat sich auch darüber gefreut - und das ist ja die Hauptsache *g*


Habt einen guten Start in die neue Sommerwoche.

Liebe Grüße
Steffi

Hallo Ihr Lieben,

ich hatte es ja versprochen...

Zu der Karte aus dem letzten Post gab es ja noch einen Kellnerblock dazu und von dem möchte ich Euch auch noch ein paar Fotos zeigen...




Hier ist mal das Set. Es sind zwar nicht exakt die gleichen Papiere, aber ich denke sie harmonieren ganz gut...



Hier isser mal einzeln zu sehen.



Und hier hab ich, wie üblich, noch ein paar Detailaufnahmen für Euch. Ich bin ganz begeistert von dem Programm für die Collagen. Sieht gut aus, ich nerve Euch nicht mit einer Flut von Bildern und es ist supereinfach zu bedienen...

Ich hoffe das Schmetterlingscharm stört die liebe Heike nicht so sehr... Die Plümchen an der Bordüre hab ich noch mal mit hellerem Papier gestanzt, dann gewischt und auf die dunkle Bordüre draufgeklebt. Dadurch wirkt es schön plastisch und nicht so platt.
(Das hätte ich wohl bei der Karte auch machen sollen, aber dafür war´s da schon zu spät...)

Und damit auch die Schmettis nicht so eindimmensional daher kommen, hab ich unter die rosa Lage noch drei grüne gepappt. So gehen sie nicht so leicht ab, sind aber trotzdem erhaben. Und was wären Schmettis ohne Glitzersteinchen? *lach*


Wie findet Ihr den Block denn? Zuviel Gedöns dran, oder gerade noch so zu ertragen?
Ich bin gespannt auf Eure Meinung und freu mich über Kommentare. 
(Die Kommentarfunktion findet Ihr oben neben der Überschrift)


Ich wünsch Euch noch einen schönen Restsonntag. Genießt die Sonne!

Liebe Grüße
Steffi

Hallo Ihr Lieben,

Diesmal müsst Ihr nicht so lange auf was neues warten. Und dann gibt´s auch noch richtig viele Bilder...

Meine liebe Freundin Silvia ist bei den Stempelhühner als Modi eingestiegen und hat gleich mal zu einem Ketting aufgerufen, bei dem man seine verstaubten Hänglar-Stempel benutzen sollte.

Da hab ich doch mal gern mitgemacht - und auch gleich ein Hühnchen erwischt, dem ich schon lange mal Post schicken wollte. Wie praktisch!


Jetzt ist es so, dass sich meine Muse ganz schnell mal ungefragt verdrückt, wenn ich etwas an einem bestimmten Termin fertig und verschickt haben muss. So auch diesmal wieder.
Die launische Dame ist ungefragt in einen Kurzurlaub abgezischt und ich hab mir mein Hirn zermartert, wie ich denn eine schöne Karte hinbekomme, die der lieben Heike auch gefällt...

Zuerst sollte es eine Treppenkarte werden, die Skizze war auch schon fertig und dann schwirrte die Muse ab... Danach gab es einige Skizzen und rausgekommen ist letztlich eine Easelcard.

Und hier ist das Endergebnis:  TADAAA...


Mal von der Seite:



Der Weg dorthin war aber diesmal ein bisschen holprig und da dachte ich, es wäre doch auch mal nett, wenn ich hin und wieder ein Foto mache, damit Ihr seht, wie sich die Karte verselbstständigt hat. Das passiert mir übrigens ziemlich oft *gg*

Hier nun mal die Skizzen. Die verworfene Treppenkarte, ein erster Entwurf und die Endversion:

Hier hab ich ein bisschen mit den Motiven gespielt, die ich natürlich schon alle coloriert und ausgeschnippelt hatte. Der blaue Hintergrund hatte mir zu wenig Kontrast, der rosane war besser, aber die Anordnung der Motive gefiel mir nicht. Irgendwie war mir die Karte so zu langweilig. Ich wollte auch noch Schnickschnack mit drauf haben: Schleifchen, Charm, Plümchen... sowas eben.

Unten rechts seht Ihr dann schon eine Papierauswahl. Und auch diesmal ist es wieder passiert: Ich hab kein passendes Designpapier gefunden, das meinen Vorstellungen gerecht wurde. Also selber stempeln und die Blümchen alle noch mit weiß hervorheben...
 


Zwischenzeitlich sah es so auf meinem Schreibtisch aus...

Ihr ahnt es schon... Ich bin nicht rechtzeitig fertig geworden *schäm* 
Aber ich bin mit dem Ergebnis meiner Bastelodyssee eigentlich ganz zufrieden.

Hier ist die Karte noch mal in zugeklappt:




Und hier hab ich, wie üblich, noch ein paar Detailfotos für Euch. 
Damit es nicht in eine Bilderflut ausartet, hab ich mal ein paar Collagen erstellt. Das war gar nicht so schwer, wie ich anfangs dachte...

Der Schmetterlings-HG ist gestempelt und die Wolken sind gewischt. Ich werde wohl nie ein großer Fan von Designpapaier werden. Obwohl ich schon auch welches habe... aber eben meistens nur zum streicheln *lach* 



Oben rechts kann man schön das Tag sehen, das in die Karte gesteckt wurde.
Den Text hab ich selbst gesetzt und ausgedruckt, der Rahmen des Tags ist gestempelt und dann ausgeschnitten.

Die "zauberhaften Frühlingsgrüße" sind auch am Rechner entstanden, ausgedruckt und mit einem Ovalstanzer in Form gebracht worden.





Der Empfängerin hat die Karte gut gefallen. Und wie findet Ihr sie? Bin gespannt auf Eure Meinungen.


Ganz liebe Grüße von
Steffi

PS: Passend zur Karte hab ich noch einen Kellnerblock gemacht, den ich mitgeschickt habe als kleine Wiedergutmachung für die Verspätung.
Den zeig ich Euch dann die Tage.

PPS: Der Kommentarbutton ist oben rechts neben der Überschrift zu finden. Tut Euch keinen Zwang an :-)
 *zwinker*

Über mich

Hallo, mein Name ist Steffi, im www als Stampmaniac unterwegs. Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder. Immer wenn die Zeit es zulässt - meist nachts - sitze ich am Basteltisch und stemple Karten, Geschenke oder Verpackungen. Über Lob freue ich mich genauso wie über konstruktive Kritik.

Follower

Powered by Blogger.



Die von mir gezeigten Werke habe ich selber erstellt, sofern nicht anders angegeben. Sie sind mit unterschiedlichen Materialien diverser Firmen entstanden bei denen auch das jeweilige Copyright liegt.

Alle Inhalte dieses Blogs wurden sorgfältig zusammengestellt und veröffentlicht. Ich übernehme dennoch keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Informationen.

Fotos und Texte von diesem Blog dürfen ohne meine ausdrückliche Zustimmung nicht veröffentlicht werden.

Ferner distanziere ich mich von dem Inhalten externer Links. Für diese ist ausschließlich deren Anbieter haftbar.