Hallo Ihr Lieben,

es geht bunt weiter, denn weil Svenja Geburtstag hatte,
während die Ketting-Aktion der "Alte-Schätze-Karte" lief,
hab ich dann gleich noch eine Kleinigkeit dazu gepackt...

Einmal eine Metalldose, in die eine Tafel Rittersport passt...



Den Käfer (oder was auch immer das ist) hat mir die liebe Sandra/Saloni zuletzt beim Stempeltreffen geschenkt. Der passte ja sowas von perfekt zu der Biene - der musste auf diese Box.
Die Plümchen aus meinem Alt-Bestand passen ja wohl Stilmäßig mega dazu.
Und natürlich kam dann noch eine ordentliche Portion Stickles und Blingbling drauf.


Dann hab ich noch die Mini-Pizzabox von Kulricke ausgestanzt.
Ich bin ganz begeistert von dem kleinen Ding.
Da passt ja nicht so viel drauf, aber für die kleine Schnecke von 
Purple Onion Designs war schon noch Platz.


Das Schneckchen hab ich auch mit einem Hauch Glitter versehen.
Ebenso wie die Schmettis.
Und die Steinchen durften auch nicht fehlen...



Und zusammen mit der Karte und der Honig-Box,
die ich Euch ja HIER schon gezeigt hatte,
sah das dann so aus.

So, jetzt ist wieder Pause mit bunt - 
als nächstes hab ich dann wieder eine non-cute Karte für Euch.

Das Set hat total Spaß gemacht!
Ich liebe ja Kontraste und kräftige Farben.
So war das Gestalten eine wahre Freude.
Es hat nur eine Weile gedauert, weil mir 
mein Leben in die Quere kam...

Ihr könnt mich ja wissen lassen,
ob es Euch gefällt....

Liebe Grüße
Steffi

Hallo Ihr Lieben,

ich habe es Euch versprochen - heute kommt was niedliches.
Cute und bunt!

Im Stempelhaus habe ich beim Alte-Schätze-Ketting mitgemacht.
Das Thema war Insekten/Früchte...

Alte Schätze habe ich mehr als genug und diese Biene von Peddler´s Pack 
ist aus dem letzten Jahrtausend - aus dem Jahr 1998.
Da ich 1996 mit dem Stempeln angefangen habe,
war das also mit ziemlicher Sicherheit ein
Schätzchen aus meiner Anfangszeit...

Mein Kettingpartner war die liebe Svenja , die kräftige Farben liebt. 
Da ich ebenso Kontraste mag, hab ich farblich in die Vollen gegriffen...

... und heraus kam dann diese Karte:



Das Designpapier stammt aus meinem Fundus und ist sicher schon uralt.
Die Waben hab ich gestempelt, ausgeschnitten und mit 3D Pads aufgeklebt.


Hier mal ein close up vom Motiv. 

Coloriert habe ich mit Faber Castell Albrecht Dürer Aquarellstiften.
Die Flügel hab ich mit dem transparenten Spectrum Noir Sparkle beglittert.
Einen Teil des Blumeninnenteils habe ich mit gelben Stickles zum glänzen gebracht.
Die Nase der Biene glänzt ein bisschen - da ist ein Sakura Gelstift "glaze" transparent drauf.


Weil es ja um alte Schätze ging, hab ich dann auch gleich mal wieder Primas verbraten.
Die waren ja mal total hipp - jetzt sehe ich sie nirgends mehr.
Natürlich musste da auch ein Glitzersteinchen in jede Blüte mit rein.


Mein Lieblingswimpelkette (die hat einfach immer die perfekte Größe)
durfte auch nicht fehlen. Auch die ist erhaben mit 3D Pads aufgeklebt.
Damit sie etwas stabiler ist, hab ich sie zweimal
ausgestanzt und aufeinander geklebt.
Und auch da wieder Blüten mit Mini-Bling-Bling


Könnt ihr noch?

Gut, denn ich habe noch eine passende Box gebastelt
(diese tolle Box von JM Creation )
und ein Mini-Gläschen Honig, passend zum Motiv, mit verschickt.
Beim Designpapier bin ich geblieben und habe
Akzente der Karte übernommen...



Auch da wieder eine Wimpelkette, die ich einmal um die ganze Box gepackt habe...


Vorne drauf ist auch wieder ein Mini Plümchen mit Steinchen. =)
Die Biene vom Designpapier hab ich einmal zusätzlich
ausgeschnippelt und mit 3D Pad drübergeklebt *bzzzz*


Und so sah das Set dann aus.

Hier kann man den Glitzer auf den Flügeln schön erkennen...
Ich konnte mich nicht entscheiden, also bekommt Ihr zwei Fotos *lach*



So, und wer bis hier unten druchgehalten hat, bekommt ein Fleißbienchen *gg*

Vielleicht mögt Ihr mir ja einen Kommentar hinterlassen,
ob Euch die Quietschebunte Karte gefällt.

Liebe Grüße
Steffi

Hallo Ihr Lieben,

ich muss Euch noch was zeigen, was im weitesten Sinne
mit der Stempelmesse Süd zu tun hatte.

Im Stempelhaus gab es wieder eine Aktion die Bewohner zu trösten,
die nicht dorthin konnten. 

Idealerweise nimmt man für die Tröstekarte neuerworbene Stempel und Stanzen.
Hmpf - das war schwierig, denn ich hatte mich vor allem mit Textstanzen eingedeckt.

Nach einer gefühlten Ewigkeit und vielen Inspirationsrunden auf Pinterest,
habe ich mich dann für eine non cute Variante entschieden,
bei dem mein Altbestand zum Einsatz kam.





Ich hatte aber eine Kleinigkeit dazugepackt und die Verpackung dafür wurde
zumindest mit einer neuen Stanze gemacht =)

Mein Schenkli von der Messe, der Kellnerblock, passte farblich so gar nicht,
also hab ich den in weißem Seidenpapier versteckt...

Jetzt bin ich gespannt, was ihr von der Karte haltet - 
lasst es mich wissen!


Nach so viel non cute kommt die Tage dann mal wieder was
richtig niedliches mit viel Farbe und Glitzer...

Bis dahin genießt das tolle Wetter.
Liebe Grüße
Steffi


Hallo Ihr Lieben,

die Stempelmesse Süd ist schon Wochen her, 
aber ich dachte, ich zeige Euch doch mal meine Messe-Schenklis.



Da ich ja stolze Neu-Besitzerin eines Stempelsetzers war, hab ich mir überlegt, 
dass ich ja alles Stempeln könnte - ist ja kein Thema,
wenn immer alles am gleichen Platz landet.

Gesagt - getan. 
Nur dass es bei 30 Stück dann doch ziemlich in Arbeit ausartet,
wenn man zehn verschiedene Stempel benutzt und
auch noch wischt und distressed...

Egal. Ich war dann mit dem Ergebnis echt zufrieden 
und meine Schenklis kamen gut an.
Jetzt hoffe ich, dass sie wenigstens auch benutzt werden.

Ich zeig sie Euch mal.



Nachdem ich den Proto-Typen fertig hatte, ging´s an die Serienproduktion.

Das Deckblatt habe ich hier mal in den einzelnen Schritten fotografiert...
brav ein Stempel nach dem nächsten...


Nach dem Stempeln ging´s ans wischen, wischen, noch mal wischen und distressen.


Die Cameo durfte mir dann die Rohlinge ausschneiden.
Die Falzen hab ich aber nicht geschnitten - nur mit dem Bleistift
markieren lassen und dann händig gefalzt. Das sah dann doch schöner aus.
Blöd nur, dass ich die Cameo 1 habe, denn die hat nur einen
Messerhalter und ich musste nach jedem Bogen wechseln
und wieder zurück wechslen *augenroll*

Hatte ich erwähnt, dass ich unangefochtene Meisterin darin bin, Arbeit zu unterschätzen?!



Den ganzen Kram hab ich dann zusammengeklebt.
Die braunen Streifen kamen nicht zum Einsatz.
Ich wollte gerne Magnete darunter verstecken,
aber das war mir dann doch zu aufwändig
und ich griff zu Klettpunkten.




Ich liebe den Stempelsetzer!
Alle gleich! Wunderbar!


Die Plümchen (erstes Foto) und den Schmetterling habe ich mit dem 
Wink of Stella Brush beglitter und noch mit Perlchen bestückt.


Innen sah dann der Block so aus.


In diesem Sinne ...

... ich bin gespannt, 
was Ihr von den Schenklis haltet.
Lasst es mich wissen! 

Liebe Grüße
Steffi

Über mich

Hallo, mein Name ist Steffi, im www als Stampmaniac unterwegs. Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder. Immer wenn die Zeit es zulässt - meist nachts - sitze ich am Basteltisch und stemple Karten, Geschenke oder Verpackungen. Über Lob freue ich mich genauso wie über konstruktive Kritik.

Follower

Powered by Blogger.



Die von mir gezeigten Werke habe ich selber erstellt, sofern nicht anders angegeben. Sie sind mit unterschiedlichen Materialien diverser Firmen entstanden bei denen auch das jeweilige Copyright liegt.

Alle Inhalte dieses Blogs wurden sorgfältig zusammengestellt und veröffentlicht. Ich übernehme dennoch keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Informationen.

Fotos und Texte von diesem Blog dürfen ohne meine ausdrückliche Zustimmung nicht veröffentlicht werden.

Ferner distanziere ich mich von dem Inhalten externer Links. Für diese ist ausschließlich deren Anbieter haftbar.